Archiv

Meditation in der Kunst

Die Jungen Freunde des Staatlichen Museums Schwerin luden zu einem besonderen Erlebnis ein:

Meditation im Museum verschafft den Teilnehmenden eine andere Perspektive auf speziell ausgewählte Kunstwerke. Sabine Brhel eröffnete Interessierten und Erfahrenen an ungewöhnlichem Ort neue Wahrnehmungsfelder. Seit vielen Jahren bietet sie Yogakurse und Raum für Meditation in Schwerin an.

Diese Meditation ist sehr einfach, was nicht heißen muss, dass sie leichtfällt: Ist es möglich, einfach nur gewahr zu werden, was in uns gerade geschieht? Können wir aufmerksam sein ohne Fokussierung und Konzentration, frei von Bewertung, von Kommentaren? Ohne - wie gewohnt - gleich zu reagieren, etwas dafür oder dagegen zu unternehmen? Alles so sein zu lassen, gerade, wie es eben ist, geht das überhaupt?

Hier zur Feierabend-Meditation war Gelegenheit, das einfach auszuprobieren.

Eine Anmeldung, Vorkenntnisse oder besondere
Kleidung waren nicht erforderlich.
Eintritt wie beim Rendezvous 3 Euro
Wir hoffen auf eine Wiederholung im nächsten Winter!

Einladungskarte Meditation im Museum (Link öffnet die Datei zur Ansicht im Browser. Downloadgröße: 1 MB)

Marie Hager
Marktleben in Wismar,
l auf Leinwand
66 x 75 cm
Foto: E. Walford