Archiv

Freunde-Abend Sammlung Brabant

Hat man bei einer so großartigen Sammlung noch ein Lieblingsbild? Diese Frage wurde Frank Brabant in "seiner" großartigen Ausstellung immer wieder gestellt. Immer der letzte Kauf, war die Antwort, und den stellt der uneigennützige Stifter hier vor. Ein wunderbarer Freunde-Abend, wunderbare Einblicke, wunderbare Gespräche, handsignierte Kataloge, wir Freunde haben es genossen, Frank Brabant "ganz für uns allein" zu erleben - ein großes Dankeschön dafür!

Anlässlich der Ausstellungseröffnung im Neubau:

Von Beckmann bis Jawlensky
Die Sammlung Franz Brabant in Schwerin und Wiesbaden
24.11.2017 bis 18.02.2018

fand der Freunde-Abend am Sonnabend, 25. November 2017, 17.30 Uhr statt.

Herr Dr. Gerd Graulich und Herr Frank Brabant selbst gewährten uns spannende, lebendige Einblicke in ihr Ausstellungskonzept.

Frank Brabant, der in Schwerin geboren und aufgewachsen ist und sich später in Wiesbaden eine Existenz als erfolgreicher Geschäftsmann aufbaute, hat im Laufe seines Lebens eine beachtliche Kunstsammlung zusammengetragen. Die Sammlung umfasst das gesamte 20. Jahrhundert – angefangen von Pierre Bonnard und Henri de Toulouse-Lautrec bis zu A. R. Penck und Markus Lüpertz – der Schwerpunkt liegt aber bei Werken des Expressionismus und der Neuen Sachlichkeit.

Sie möchten auch einmal an so einem Abend teilnehmen? Bitte melden Sie sich per E-Mail info@freunde-des-museums.de.

Mehr zur Ausstellung auf den Seiten des Museums und auf unserer Facebook-Seite.

Marie Hager
Marktleben in Wismar,
l auf Leinwand
66 x 75 cm
Foto: E. Walford